Mikrokredite: Eine Okonomische Analyse Christoph Pfeiffer

ISBN: 9783640126910

Published: August 5th 2008

Paperback

92 pages


Description

Mikrokredite: Eine Okonomische Analyse  by  Christoph Pfeiffer

Mikrokredite: Eine Okonomische Analyse by Christoph Pfeiffer
August 5th 2008 | Paperback | PDF, EPUB, FB2, DjVu, talking book, mp3, ZIP | 92 pages | ISBN: 9783640126910 | 7.38 Mb

Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich VWL - Geldtheorie, Geldpolitik, Note: 1,0, Helmut-Schmidt-Universitat - Universitat der Bundeswehr Hamburg, 107 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Warum fliesst Kapital nicht vonMoreDiplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich VWL - Geldtheorie, Geldpolitik, Note: 1,0, Helmut-Schmidt-Universitat - Universitat der Bundeswehr Hamburg, 107 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Warum fliesst Kapital nicht von allein von reichen zu armen Landern? fragt Lucas in einem vielbeachteten Aufsatz.

Die neoklassische Wachstumstheorie besagt, dass ein Land mit geringer Kapitalausstattung auf Grund hoherer Grenzproduktivitat eine hohere Kapitalverzinsung aufweisen und so mehr Kapital anziehen musste. Dies hatte eigentlich zu einem massiven Kapitaltransfer von reichen in arme Landern fuhren mussen, was in der Realitat jedoch nicht einmal ansatzweise beobachtet werden konnte. Selbst in der heutigen Zeit von starkem Aufholwachstum vieler ehemaliger Entwicklungslander hat sich dieses Phanomen noch verscharft.

Anscheinend fliesst Kapital sogar besonders aus schnell wachsenden Entwicklungslandern und eher in langsam wachsende: The paradox of international capital flows is worse than Lucas had imagined! Ubertragt man den Gedanken auf die Kreditnehmerebene, lautet die Frage: Warum fliesst Kapital nicht von reichen zu armen Menschen?

Aufgrund ihrer geringeren Kapitalausstattung mussten Menschen mit wenig Kapital uber eine hoheres Kapitalgrenzprodukt verfugen und damit mehr Kapital anziehen. Das Paradigma asymmetrischer Information liefert einen wichtigen Erklarungsansatz fur die Unvollkommenheiten des Kreditmarkts. Nach einer kurzen Erlauterung des Principal- Agent-Modells, werden die wichtigsten Probleme der Kreditvergabe in Abschnitt 3 anhand verschiedener Modelle dargestellt.

Wahrend diese Probleme in Industrielandern weitestgehend gelost sind, stellen sie Kreditnachfrager und -anbieter in Entwicklungslandern vor erhebliche Schwierigkeiten. Insbesondere trifft dies auf die besitzlosen, unteren Einkommensschichten zu. Segmentierungen zwischen formellem und informellem Sektor pragen bis heute weite Teile der Kreditmarkte in Entwicklungs



Enter the sum





Related Archive Books



Related Books


Comments

Comments for "Mikrokredite: Eine Okonomische Analyse":


snards.com

©2011-2015 | DMCA | Contact us