Seine Neue Sekretärin - In den Händen des Chefs Anna Summers

ISBN:

Published:

Kindle Edition

27 pages


Description

Seine Neue Sekretärin - In den Händen des Chefs  by  Anna Summers

Seine Neue Sekretärin - In den Händen des Chefs by Anna Summers
| Kindle Edition | PDF, EPUB, FB2, DjVu, AUDIO, mp3, ZIP | 27 pages | ISBN: | 8.73 Mb

Als Herr Herzog mich im Park ansprach und mich zum Essen einlud wusste ich noch nicht, dass er mir kurz darauf einen Posten als seine Sekretärin anbieten und mir damit die Chance geben würde mein altes Leben hinter mir zu lassen.Und ich wusste auchMoreAls Herr Herzog mich im Park ansprach und mich zum Essen einlud wusste ich noch nicht, dass er mir kurz darauf einen Posten als seine Sekretärin anbieten und mir damit die Chance geben würde mein altes Leben hinter mir zu lassen.Und ich wusste auch nicht, was für seltsame Neigungen er hatte...Aber diese Chance konnte ich auch nicht so einfach gehen lassen, also gab ich mein Bestes, um ihn in jeder Hinsicht zu befriedigen.Diese 7100+ Worte lange Geschichte enthält explizite Szenen mit Erniedrigung, Besamung, Unterwerfung und heißem Sex.

Ab 18!Disclaimer: Alle Charaktere in diesem Buch und alle Modelle auf dem Cover sind 18 Jahre alt oder älter. Diese Geschichte ist Fiktion, jede Ähnlichkeit mit reellen Personen, Orten oder Geschehnissen sind reiner Zufall.Auszug:Meine Beine fingen an zu zittern. Je länger ich dort stand umso schlimmer wurde es. Mit jedem Herzschlag zuckte es durch meine Pussy, mein Höschen war schon total durchgenässt. Die Worte von Herr Herzog klangen ganz fern für mich.Es musste ein Ende haben.

Es ging einfach nicht mehr. Ich konnte mich nicht mehr auf meinen Beinen halten.„Bitte…Herr Herzog…ich halte es einfach nicht mehr aus…“ stöhnte ich und stützte mich an der Kante seines Schreibtisches ab. Mein ganzer Körper schrie nach Sex, ich konnte einfach nicht mehr.Hatte Herr Herzog das von Anfang an geplant? Hatte er gewusst, dass er mich mit dieser Maßnahme in den Wahnsinn treiben und völlig willenlos machen würde? Oder war er einfach nur ein Perverser, der mich ein bisschen quälen wollte?

Es war mir so egal, ich wollte ihn einfach nur noch in mir spüren, wollte seine kleine liebe Sekretärin werden, die doch alles für ihn tun würde um ihn zu befriedigen.Herr Herzog grinste mich an und leckte sich über die Lippen als er aufstand und langsam um seinen Schreibtisch herum auf mich zuging.



Enter the sum





Related Archive Books



Related Books


Comments

Comments for "Seine Neue Sekretärin - In den Händen des Chefs":


snards.com

©2011-2015 | DMCA | Contact us